Zugspitztrekking

 

 

 

der Klassiker!

 

in 4 Tagen auf des Landes höchster Zinne

 

Eine Traumtour in einer grandiosen Bergwelt, das erwartet uns bei der 4-tägigen Hüttenrundtour im Wettersteinmassiv. Die Zugspitzwanderung ist und bleit eine der schönsten Wanderungen im deutschen Alpenraum. Das Highlight wird natürlich die Besteigung des höchsten deutschen Gipfels mit 2.962 m sein. Bereits der erste Tag beginnt mit einem grandiosen Aufstieg durch die einzigartige Höllentalklamm.

Weiter führt uns diese ausserordentlich schöne Route auf einfachen Wegen durch dicht bewaldete Täler, durch das herrliche Reintal, über sonnige Übergänge und schließlich über das ewige Eis des Schneeferners und mit drahtseilversicherten Stellen zur Zugspitze.

Atemberaubende Berglandschaft & herrlich gelegene Berghütten

 

LAND:

Deutschland / Österreich

DAUER DER TOUR:

4 Tage

TEILNEHMERANZAHL:

min. 4 / max. 8 

ANFORDERUNGEN:

 

➚ 1200 Hm, ➘ 1300 Hm , Trittsicherheit und Kondition für 5 bis 6h Wandern am Tag.

TREFFPUNKT:

 

um 9.00 Uhr am großen Parkplatz Alpspitzbahn/Osterfelderkopf

ANREISE:

wir empfehlen die Anreise mit der Bahn

 

PREIS: 259,- € p./Pers. |  359,- € p./Pers. bei 2 Personen

Dieses Angebot direkt online oder telefonisch buchen!

 

LEISTUNGEN inklusive:

4 Tage Führung & Organisation durch Bergführer / Bergwanderführer,

Sicherheitsausrüstung

LEISTUNGEN exklusive:

3 x Übernachtung / HP

Zusatzkosten für Speisen & Getränke über den Tag

Zusatzkosten für evtl. Bergfahrt zum Gipfelbereich

Zusatzkosten für Taxi-Transfer Ehrwald -> Garmisch (ca. 10 €)

 

TERMINE:



individuelle Anfragen ab 1 Pers. als Privatführung möglich!

PROGRAMM & ABLAUF

 

Tourenplan:

1.Tag: Die große Tour beginnt am Treffpunkt um 9:30 Uhr an der Talstation der Alpspitzbahn, das sich am besten entspannt mit Bus & Bahn erreichen lässt und führt uns durch die wilde und tosende Höllentalklamm auf die 2015 neu gebaute Höllentalangerhütte 1.387 m. Auf alten Wegen gehen wir weiter zu den Knappenhäusern 1.527 m. Nach kurzer Rast geht es weiter über das Hupfleitenjoch zum 1.651 m hohen Kreuezckhaus.

 

➚ 1060 Hm, ➘ 150 Hm

 

2.Tag: Nach einem kräftigen Frühstück steigen wir heute über den Bernadeinsteig hinunter in das grandiose Reintal. Bei ausreichend Zeit und gutem Wetter ist ein Abstecher zum Stuibenkopf 1.700 m möglich. Vorbei an der Bockhütte 1.010 m wo wir eine gemütliche Rast einlegen, wandern wir auf dem ältesten Pfad in Richtung Zugspitze. Auf breitem Wege erreichen wir schon bald die legendäre Reintalangerhütte mit 1.370 m, auf der wir das 2.te mal übernachten.

 

 

➚ 400 Hm, ➘ 600 Hm

3.Tag: Wir starten sehr früh, denn heute geht es auf den Gipfel! Die dritte Etappe führt uns von der Reintalangerhütte durch das obere Reintal hinauf zu Knorrhütte 2.051 m. Eine kurze Rast und weiter eght es über teilweise markierte aber auch irreführende Alpenstangen in Richtung Zugspitzplatt. Von dort geht es über einen leichten drahtseilversicherten Steig auf den höchsten Gipfel Deutschlands, die Zugspitze 2.962 m. Hier auf dem letzten Abschnitt zum Gipfel ist gute Trittsicherheit gefragt. Nach einer ausreichenden Gipfelrast geht es wieder hinunter zur Knorrhütte wo wir die 3.te Nacht verbringen werden.

 

➚ 1592 Hm, ➘ 910 Hm

 

4.Tag: Der Sonnenaufgang auf der Knorrhütte ist wirklich fantastisch und so genießen wir das ganze beim Früstück, bevor wir zu unserer letzten Etappe aufbrechen. Über den herrlichen Plattensteig geht es hinüber zum Gatterl. Hier verläuft die deutsch-österreichische Grenze. Nach einer gemütlichen Rast können wir die nicht zu übertreffende Gebirgslandschaft noch einmal bestaunen und genießen. Schließlich steigen wir nach Ehrwald 994 m in Österreich ab oder nutzen die Seilbahn und fahren mit den öffentlichen Verkehrsmitteln (Sammeltaxi) zurück zu unserem Ausgangspunkt.

 

➘ 1000 Hm