Welche Ausbildungen haben die Guides und/oder Führer?

Unsere Guides, Führer und Tauchleherer (Assistenten) sind bei verschiedenen Fachverbänden ausgebildet und lizenziert. Ob beim Verband Deutscher Berg- & Skiführer (VDBS), dem Tiroler Bergsportführerverband, der CIC, der Union of International Mountain Leader Assosciation (UIMLA), oder als SSI Dive Professional. Desweiteren leisten alle Guides ihre vom jeweiligen Verband geforderte Fortbildungspflicht und befinden sich im "aktiven" Status des jeweiligen Fachverbandes. Unsere Guides und Führer sind natürlich auch in spezieller, für Ihre Tätigkeit notwendiger, Erster Hilfe geschult.

 

In welchen Sprachen können Führungen angeboten werden?

Unsere Guides & Führer sprechen alle Deutsch, Bayerisch & Englisch.

Je nach Möglichkeit, können auch Guides bzw. Übersetzer auf Französisch bzw. Niederländisch mit auf Tour gehen. Dieses erfordert jedoch eine längerfristigere Planung.

 

Was ist mit dem Versicherungsschutz?

Unsere Betriebshaftpflichtversicherung deckt die Haftpflichtansprüche, die einem Dritten durch unsere Tätigkeit schuldhaft verursacht werden. Dieses Haftungsrisiko besteht für alpine-adventure.com, Inh. Christian Hanf als juristische Person,.

Desweiteren sind unsere gesamten freiberuflichen Guides & Führer zusätzlich mit einer eigenen Betriebshaftpflichtversicherung ausgestattet.
Wir empfehlen jedoch den Abschluss einer Reiserücktritt-, Unfall-, Kranken-, Haftpflicht- und Gepäckversicherung. Desweiteren solltest Du beachten, ob Deine Versicherung auch im Ausland und für die gebuchte Aktion gültig ist. Weiterhin solltest Du abklären, ob Deine Versicherung ggf. auch Bergungen mit dem Hubschrauber abdeckt! Im Jahresbeitrag der jeweiligen Sektion des Deutschen Alpenvereins ist eine Bergung mit dem Hubschrauber mit inkludiert.

 

Wie hoch ist die maximale Teilnehmeranzahl?

Generell gibt es für die Erlebnisse (Canyoning, Bergtouren, Schluchtenabenteuer, Schneeschuhtouren) keine max. Teilnehmerzahl. Bei größeren Gruppen werden entsprechend unserer Sicherheitsregeln mehr Guides oder Führer zur Verfügung gestellt. 

Ausnahme bilden bei uns das Schnuppertauchen mit Kindern, hier sind max. 1 TN pro Tauchlehrer möglich. Dieses ist wichtig, um Ihrem Kind die nötige Sicherheit und Aufmerksamkeit zu geben.

 

Gibt es auch Gutscheine für die jeweiligen Erlebnisse?

Ja, es gibt Erlebnis-Gutscheine für Canyoning-, Schneeschuh- & Schlittenhundetouren. Du sagst uns einfach für wen und welches Erlebnis der Gutschein sein soll und bekommst von uns einen extra mit Namen versehenen Gutschein. Wenn es schnell gehen muss, gerne auch im ausdruckbaren "pdf"- Format. Natürlich gibt es auch Wertgutscheine, damit sich der beschenkte das jeweilige Erlebnis selber aussuchen kann. Gutscheine findest du hier!

 

Wo finden die Touren statt?

Generell finden die Bergtouren so statt, wie in der Ausschreibung der Tour vermerkt. Einzig bei den Canyoningtouren ist das etwas anders. Die genaue Schlucht und somit auch Treffpunkt und Uhrzeit legen wir in Absprache mit Dir einen Tag vor Deinem Tourdatum fest. Dies erfolgt so kurzfristig, da die Wettersituation und Wasserstände nur in solch kurzen Zeiträumen sinnvoll bewertet werden und wir dann für Dich die optimale Schlucht aussuchen können.
 
 

Was ist wenn ich alleine unterwegs sein möchte?

Auch das ist kein Problem. Privattouren, in denen Du alleine Ort, Zeitpunkt und Tour mit Deinem Guide/Führer bestimmst sind möglich.
Der Tagessatz ist für das jeweilige Erlebnis unterschiedlich, wird aber für Dich als Gast immer transparent sein. Versteckte Kosten oder Bereicherung durch den Guide/Führer gibt es nicht.
 
Die festgelegten Tagessätze der Bergführerverbände ist wie folgt:
 
 
 

staatlich geprüfter Berg- & Skiführer | Guide de montagne: ab € 380,- pro Tag

staatlich geprüfter Schluchtenführer | Guide de Canyon | Canyoningguide : ab € 280,- Tag

International Mountain Leader | Accompagnateur de montagne: ab € 250,- Tag

geprüfter Bergwander- & Schneeschuhführer: ab € 200,- Tag

 

Zusatzkosten:

Spesen des jeweiligen Führer / Guide, eigene Unterkunft und Verpflegung, ggf. (Seil-) Bahnfahrten